Kategorien
Allgemein

Nachruf auf Werner Möller

Die Nachricht vom plötzlichen Tod unseres MWGFD-Vereinskollegen und Freundes Werner Möller hat uns alle bestürzt und tief traurig gemacht. Erst vor kurzen noch haben wir uns bei der online-Mitgliederversammlung gesehen, bei der sich auch Werner, wie gewohnt, mit ganz wichtigen Beiträgen eingebracht hat. Werner war stets bei allen Vereinsaktivitäten mit dabei und hat viele unserer Besprechungen mit seinen Ideen bereichert. Zahlreiche Aktionen wurden von ihm initiiert, kräftig unterstützt und begleitet.

Als Mit-Gründer der „Pflege für Aufklärung“ war er unser Bindeglied zu den Pflegeberufen, die ja eine wichtige Säule der medizinischen Versorgung darstellen. Werner hat sich seit langem mit größtem Engagement für die Interessen seiner Berufskollegen aus den Pflegediensten eingesetzt und war gerade auch in „Corona-Zeiten“ ein wichtiger Aufklärer, der unter anderem auch viele seiner Kolleginnen und Kollegen dabei inspirierte und unterstützte, sich vor den gefährlichen genbasierten sog. „Impfstoffen“ bewahren zu können.

Werners Tod hinterlässt auch eine große Lücke bei der MWGFD. Wir werden ihn in größter Achtung und Respekt vor seinem Lebenswerk in ewiger Erinnerung behalten. Seinen Angehörigen, insbesondere seiner Ehefrau und seinem Sohn wünschen wir Kraft und Trost in diesen schweren Stunden.

Stellvertretend für alle MWGFD-Kolleginnen und Kollegen von Werner:

Die Vorstandschaft, Sucharit Bhakdi, Harald Walach, Ronny Weikl, Wolf Stelzner, Klaus Steger, Werner Bergholz

9 Antworten auf „Nachruf auf Werner Möller“

Auch mich lässt diese Nachricht fassungslos zurück. So hatten wir doch vor kurzem noch Kontakt. Ich bin froh, dass ich bei deinem Abschied dabei sein kann. Danke für deinen Einsatz für die gute Sache. Deine Hebamme Jassy

Werner hat Kollegen Mut gemacht, nicht aufzugeben. Besonders in der Zeit als die „Impfpflicht“ verabschiedet wurde.

Es tut mir im Herzen so weh ..ich kannte dich nur kurz ..wollte noch so viel erfahren von dir lieber Werner. Ich wäre so gerne bei deinen letzten weg dabei..leider lässt es die Entfernung und mein Zustand nicht zu ..lieber Werner du bist zu früh gegangen und so plötzlich. Hätte ich dich früher kennengelernt wäre ich jetzt nicht krank ..lieber Werner ich wünsche dir eine wunderbare Reise auf eine weiche wolke.für immer in Gedanken deine Marina

Hr. Möller
hat Integrität Kraft und Willen ausgestrahlt
Ich wünsche ihm eine gute Reise.
Alles Liebe zu seiner zurückbleibenden
Familie

Lieber Werner!!

Danke für deinen mutigen und unentwegten Einsatz für all deine Kollegen und Kolleginnen, besonders in der Coronazeit!!

Für mich bist du ein wichtiger Leuchtturm gewesen- in diesen heftigen Jahren!!

Ich bin mir sicher,du lässt es dir nicht nehmen, uns weiterhin den Rücken zu stärken …Von dem Ort aus,an dem du nun bist!!
Danke,
Katharina

Auch mich hat die Nachricht zu tiefst berührt, da ich Werner schon seit über zehn Jahren kenne. Freunde aus der Gemeinde trauern alle mit und wünschen der Frau und dem Sohn sehr viel Kraft.

Liebe Angehörige,
Liebe freunde von Werner,

Für uns kam der Tod von Werner auch sehr überraschend und wir sind sehr traurig.
Er hat nun sein Ziel erreicht und darf nun den sehen, dem er sein Leben anvertraut hat. JESUS CHRISTUS
So danken wir Gott, dass Werner für viele Menschen eine grosse
Hilfe war durch seinen unermüdlichen Einsatz und seine Aufklärung.
Möge Gott seine Frau und seinen Sohn in seine Vaterhände nehmen und trösten und stärken.

Herzliche Anteilnahme

Brigitte und Andrea

Lieber Werner,vielen Dank für deinen Mut und Einsatz für die Pflege während der Corona Zeit.Insbesondere wegen der Impfpflicht.Schön dass wir uns kennenlernen durften.

Der liebe Werner durfte im Schlaf und ohne Angst ausstehen zu müssen in die andere Dimension hinübergleiten, von wo aus er wohl gerufen und wo er jetzt hoffentlich freundlich in Empfang genommen wurde. Von dort kann er fortan mühelos weiterwirken.

Kommentare sind geschlossen.