Kategorien
Gesellschaft und Wirtschaft Medizinische Informationen

MWGFD empfiehlt: Interview mit Prof. Christian Schubert zur »Corona-Pandemie«

veröffentlicht am 12. Juni 2024

Unser Vereinsmitglied Prof. Dr. Dr. Christian Schubert gab kürzlich dem Journalisten Mag. Michael Sprenger ein Interview, das am 10. Juni 2024 unter dem Titel »Von Anfang an falsch unterwegs«   in der Tiroler Tageszeitung erschienen ist. Darin führt Prof. Schubert aus, dass die Pandemie nicht so gefährlich gewesen sei, wie berichtet wurde, und dass die von offizieller Seite verhängten Gegenmaßnahmen wenig oder überhaupt nicht wirksam gewesen seien.

Solche Worte mögen die meisten unserer Leser nicht sonderlich überraschen. Aber dieses Interview ging über diese bekannten Tatsachen weit hinaus. Prof. Schubert zufolge hätte man von vornherein wissen und berücksichtigen müssen, dass Isolation und Panikmache das Immunsystem schwächen. Solche Maßnahmen machten also die Menschen nur noch anfälliger für die Infektion. Von hier schlägt Prof. Schubert einen Bogen zum verfehlten, rein mechanistischen und materialistischen Menschenbild, das derzeit in der Medizin vorherrsche. Medizin, Politik und Medien »unterwarfen sich meiner Meinung nach einem falschen Menschenbild, und zwar dem des reduktiven Materialismus, der die Technik über die Natur stellt.« Notwendig sei jetzt eine grundlegende Änderung des Gesundheitswesens hin zu einer ganzheitlichen Medizin, die »sich am Menschen in seinem gelebten Alltag« orientiert. Aus der Analyse der vergangenen Jahre, in der wir »von Anfang an falsch unterwegs« gewesen seien, resultiert seine Forderung, das »materialistische Gesundheitssystem … von Grund auf« zu erneuern und »auf den Kopf« zu stellen.

Wir bedanken uns bei der Tiroler Tageszeitung für die freundliche Genehmigung, den vollen Text dieses sehr lesenswerten Interviews hier veröffentlichen zu dürfen.

Quelle: Artikel in der Tiroler Tageszeitung vom 10.6.24